Startseite » Zentrale Webseite für Klimabildungs-Angebote – MainzZero und vhs starten „Bildungsoffensive Klima“ / Angebote melden

Zentrale Webseite für Klimabildungs-Angebote – MainzZero und vhs starten „Bildungsoffensive Klima“ / Angebote melden

Von Anbeginn ihrer Aktivitäten war es der Initiative MainzZero ganz wichtig, die Mainzerinnen und Mainzer auf dem Weg hin zur Klimaneutralität der Stadt mitzunehmen. Daher war bereits beim Bürgerbegehren 2021 ein Anliegen, eine Bildungsoffensive zu Klima und Umweltschutz mit zahlreichen Partnerverbänden zu starten. Diese erfolgte im August 2022 mit der Herausgabe einer ersten Broschüre zu Bildungsangeboten „Natur & Klima“ in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule (vhs) Mainz. Als konsequente Fortsetzung dieser Initiative wurde jetzt ebenfalls in Kooperation
mit der vhs eine Webseite mit diesem Schwerpunkt entwickelt. Diese wurde jetzt vom Mainzer Oberbürgermeister Nino Haase im Stadthaus online geschaltet.

Oberbürgermeister erstaunt über Fülle der Angebote

„Ich bin erfreut über die Fülle der Angebote und Initiativen, die es bereits zu diesem unsere gesamte Gesellschaft betreffenden Thema gibt. Das breite bürgerschaftliche Engagement zu diesem Thema ist beeindruckend,“ so Nino Haase bei der Liveschaltung der neuen Webseite.

Engagement braucht fundiertes Wissen

„Nur mit bürgerschaftlichem Engagement ist erfolgreicher kommunaler Klimaschutz umsetzbar“, so Dr. Hermann Schäfer, Mitinitiator der Bildungsoffensive. Doch benötige Engagement fundiertes Wissen und nützliche Informationen, um erfolgreich agieren zu können, so Schäfer weiter. Denn viele Bürger*innen unserer Stadt seien bereit sich r Klimaschutz einzusetzen. Ihr Engagement scheitert nicht selten an der Komplexität und Größe der Aufgabe“, ist Schäfer überzeugt. Genau hier greifen diese Angebote. Sie lichten das Dickicht und zeigen, an persönlichen Interessen ansetzend, Handlungsoptionen auf. Genau so muss Bildung verstanden werden, ist Schäfer überzeugt, Steigbügelhalter und Begleiter für Aktivitäten zu sein, um diese engagiert und mit fundiertem Wissen umsetzen zu können. Denn so verstandene Bildung könne, so Schäfer weiter, bürgerschaftlichem Engagement einen kräftigen Schub geben.

„Und wir schaffen nicht nur mit dieser Webseite die notwendigen Umfeldbedingungen, sondern auch durch unsere langjährige Erfahrung und die Räumlichkeiten in der Volkshochschule“, ergänzt vhsDirektor Christian Rausch. Ziel sei es, die Aktivitäten kontinuierlich auszubauen und weitere Partner mit ihren Angeboten zu gewinnen.

Bestehende und neue Angebot zusammenführen

In Mainz und Umgebung bestehen bereits zahlreiche Angebote auf diesem Themenfeld, Initiativen, Organisationen und Einrichtungen wie die Kirchen oder die Uni Mainz bieten damit einen Zugang für interessierte Bürger*innen. Doch eine zentrale Plattform für all diese Angebote existierte bisher nicht. Genau darin sehen MainzZero, ihre Partner und die vhs den Kristallisationspunkte für die Bildungsoffensive Klima‘: bestehende Angebote zusammenzutragen, Neue zu entwickeln und Kontakte zu Expert*innen zu vermitteln, die als Referent*innen zur Verfügung stehen. Bildung, so verstanden, könne bürgerlichem Engagement einen kräftigen Schub geben. Davon sind die Initiatoren überzeugt und der Erfolg der ersten Seminarreihe gibt ihnen Recht. Gleichzeitig rufen MainzZero und vhs dazu auf, dass sich Organisationen und Initiativen mit ihren Angeboten per Mail bildung@klimaentscheidmainz.de melden. Und alle Interessierten an den Bildungsangeboten „Natur & Klima“ finden diese unter www.bildungsoffensive-klima.de.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert